Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Kapfenberg

Geschrieben von LM Christian Müller.

Von 9.-11.September fand das Highlight für die rund 290 besten Bewerbsgruppen Österreichs, der 12. Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Kapfenberg, statt. Vor allem für die steirischen Gruppen war dieser Bewerb etwas Besonderes da er nur alle 4 Jahre stattfindet und erstmals seit 1973 wieder in der Steiermark ausgetragen wurde. Die FF St. Nikolai war bei diesem Spektakel als einzige steirische Feuerwehr in allen 4 Wertungsklassen qualifiziert. Zwar war das Franz-Fekete Stadion in Kapfenberg im Vergleich zu den letzten Bundesbewerben deutlich kleiner, dafür aber beinahe zur Gänze mit begeisterten Zuschauern gefüllt.

Vor dieser beeindruckenden Kulisse starteten wir im Bronze A Bewerb nicht nur um ein spitzen Ergebnis zu erreichen, sondern auch um uns gegen die anderen steirischen Gruppen in der Qualifikation für die Feuerwehrolympiade in Villach 2017 durchzusetzen. Vor den zahlreich mitgereisten Nikolaier Schlachtenbummlern starteten wir perfekt in unseren Durchgang. Das Kuppeln lief perfekt, auch nach dem Verteiler waren wir auf dem Weg zu einer Spitzen 30er Zeit. Dann fiel leider der Reserveschlauch beim 1.Rohr um und so gingen beim ausrollen wertvolle Sekunden verloren. Trotzdem behielten wir die Nerven und mit 32,52 sec fehlerfrei konnten wir den Durchgang beenden. Zwar verpassten wir durch dieses Missgeschick einen sicheren Top10 Platz, da wir aber wussten das schon einige unserer steirischen Konkurrenten mit Fehlerpunkten bestraft wurden, konnten wir trotzdem zufrieden sein. Ohne letztem Risiko bei den Strahlrohrübergaben aber dennoch sehr zielstrebig absolvierten wir den Staffellauf in 51,36 sec. Zufrieden aber noch nicht zu 100% sicher ob es für Villach gereicht hat verließen wir vorerst den Bewerbsplatz.

Etwas nach uns, bereits am Nachmittag, ging auch die 2. Gruppe in Bronze B an den Start. Die Top-Zeit vom Landesbewerb in Ilz konnte zwar nicht ganz erreicht werden aber mit 41,37 sec fehlerfrei konnte auch die 2. Gruppe einen starken Löschangriff zeigen. Zusammen mit der guten Staffellaufzeit von 62,02 konnte der ausgezeichnete 17.Platz erreicht werden.

Danach war wieder die 1.Gruppe in Silber A an der Reihe. Obwohl das Auslosen der Posten nicht perfekt für uns war lief das Kuppeln nahezu perfekt. Nach dem Verteiler schlichen sich dann aber einige Fehler ein und so war nicht nur die Zeit mit 42,56 sec nicht zufriedenstellend sondern es kamen auch noch 15 Fehlerpunkte hinzu. Auch beim Staffellauf der nach 52,37 sec beendet wurde kassierten wir 5 Fehler für das Übertreten bei der letzten Übergabe. Das reichte in diesem starken Feld nur für den 87.Platz. Dennoch gab es Grund zur Freude da wir bereits wussten das wir mit dem 15.Platz in Bronze A,die Qualifikation für Villach geschafft hatten und so als einziger Vertreter aus der Steiermark bei den Internationalen Feuerwehrwettkämpfen von 9.-16.Juli 2017 dabei sein werden.

Um 1800 Uhr, im allerletzten Durchgang des Tages, kämpfte auch die 2. Gruppe in Silber B nocheinmal um eine gute Platzierung. Zur guten Zeit von 47,99 sec kamen leider 10 Fehler dazu und so wurde ein noch besserer Platz als in Bronze verpasst. Trotzdem reichte es mit der Staffelaufzeit von 61,16 sec für den ausgezeichneten 21.Platz.

Bei der Schlusskundgebung am Sonntag wurden die Bundessieger im wieder sehr gut gefüllten Franz-Fekete Stadion geehrt. Bundessieger in der Königsklasse Bronze A wurde die FF St. Martin im Mühlkreis mit der sensationellen Löschangriffszeit von 28,42sec. In Silber A siegte ebenfalls die FF St. Martin. Der Sieg in Bronze B ging an die FF Kottingneusiedl in Silber B an die FF Kirnberg und in der Damenklasse an die FF Niederabsdorf.

 

In der Qualifikation für Villach die sich aus den Ergebnissen der Landesbewerbe 2015 und 2016 sowie dem Bundesbewerb zusammensetzte, blieben wir letztendlich 1,24 sec vor der FF Götzendorf die in der Königsklasse Bronze A als beste steirische Gruppe den 10.Platz bei diesem Bundesbewerb belegte.

 

 

 

Bilder: BM Benjamin Zöhrer und Presseteam ÖBFV

 

 

 

UNWETTERKARTE

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

TERMINE

No events to display

EINSÄTZE