„Hier Atemschutzgeräteträgerführer, Brandherd wurde lokalisiert, niedrigster Flaschendruck 200bar!“

Geschrieben von BM Benjamin Zöhrer .

Dieser Funkspruch wurde am Samstag dem 03. Juni 2017 zwischen 14:00 und 18:00 Uhr beim Brandhaus der Feuerwehr – und Zivilschutzschule in Lebring sehr häufig gehört.


Grund hierfür war eine Atemschutzübung welche für die Geräteträger sowie deren Gruppenkommandanten bzw. Maschinisten des Abschnittes 8 organisiert wurde.
Wie im Abschnitt bereits bekannt, ging es für die insgesamt 15 Trupps nicht um Geschwindigkeit, sondern rein um die Genauigkeit, auf welche Abschnittsatemschutzbeauftragter OBI Erich Schlager genauestens achtete.
Des weiteren freute es ihn, dass auch die nächste „Feuerwehrgeneration“ bzw. begeisterte Zuseher anwesend waren.

Um nach Übungsende wieder einsatzbereit zu den Rüsthäusern einrücken zu können, wurde bereits im Vorhinein das Füllfahrzeug der Feuerwehr Leibnitz organisiert, welche die Atemschutzflaschen wieder befüllte.
Auf diesem Weg möchten wir uns nochmals bei den Kameraden der FF-Leibnitz bedanken.

OBI Schlager überbrachte die Grußworte vom zuständigen Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Gottfried Rosenzopf welcher bei dieser Übung leider nicht anwesend sein konnte.

 

Bericht: BM Benjamin Zöhrer, Pressebeauftragter Abschnitt 8

Bilder: OBI Erich Schlager, Atemschutzbeauftragter Abschnitt 8

            HBI Markus Vogel, FF Lebring-St. Margarethen

            BM Benjamin Zöhrer

 

 

UNWETTERKARTE

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

TERMINE

No events to display

EINSÄTZE