Zwei Veranstaltungen, ein Feuerwehrfest

Geschrieben von HBI d.V. Herbert Putz (Pressesprecher und Öffentlichkeitsarbeit - BFV Leibnitz).

Am ersten Maiwochenende konnte in St. Nikolai im Sausal gleich bei zwei Anlässen gefeiert werden. Feuerwehrwettkämpfer und Feuerwehrsenioren gaben sich in der Naturparkgemeinde ein Stelldichein.

Mit gleich zwei Veranstaltungen kam der Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz am 6. Mai 2017 nach St. Nikolai im Sausal – mit dem Bereichsfeuerwehr-Leistungsbewerb und dem Kameradschaftstreffen der Feuerwehrsenioren. Ab 13:30 Uhr starteten die Wettkampfgruppen am Sportplatz in die Bewerbssaison. Bereits ab 12 Uhr reisten die ersten Feuerwehrsenioren mit ihren Partnerinnen an, um ihr Kameradschaftstreffen abzuhalten, das um 14 Uhr offiziell gestartet wurde.

 

Bereichsfeuerwehr-Leistungsbewerb:

Mit dem Gemeindenamen St. Nikolai im Sausal verbindet man im Feuerwehrwesen sofort Feuerwehrwettkampf, Bewerbsgruppe und internationale Erfolge. Aus nah und fern reisten die Bewerbsgruppen an, um sich beim Feuerwehr-Leistungsbewerb in den Klassen Bronze und Silber zu messen. Insgesamt nahm Bereichsbewerbsleiter OBI a. D. Alfred Resch, 63 Durchgänge mit seinen Bewerterteam ab – 38 in Bronze (A+B) und 25 in Silber (A+B).

Ergänzend stand für einige Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden die erste Bewährungsprobe an, sie kämpften um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze, ist doch dieses Leistungsabzeichen für viele Bereiche in der Feuerwehr notwendig um bei weiteren Bewerben teilnehmen zu können – 23 Bronzene Abzeichen konnten schließlich bei der Schlusskundgebung überreicht werden.

Das die Marschrichtung für die Wettkampfgruppe aus St. Nikolai im Sausal stimmt, konnte man am Ende des Bewerbstages aus der Rangliste herauslesen. In allen Kategorien dominierten die beiden Wettkampfgruppen und sicherten sich den Klassen- und den Tagessieg für 2017. Für die Bewerbsgruppe St. Nikolai i. S. 1 stimmt die Marschrichtung für die Teilnahme bei den Internationalen Feuerwehrwettkämpfen in Villach, mit 29,87 Sekunden im Löschangriff wurde eine Traumzeit erreicht.

 

Kameradschaftstreffen der Feuerwehrsenioren:

Über 260 Gäste folgten der Einladung ins vorbereitete Festzelt, wo sich die Feuerwehrsenioren mit ihren Partnerinnen zum alljährlichen Kameradschaftstreffen zusammenfanden. Im Mittelpunkt des Seniorentreffens stand neben einem gemütlichen Beisammensein die Kameradschaft, und der Austausch vieler Erinnerungen aus den vergangenen Feuerwehrjahren. Dass viele Geschichten aus den Wettkampfjahren der Feuerwehrsenioren ausgepackt und erzählt wurden, lag wohl daran, dass man zwischenzeitlich die Durchsagen und die knarrenden Geräusche beim Kuppeln vom Sportplatz „sprichwörtlich“ hören konnte.

Nach dem Festakt mit einigen Ansprachen bedankte sich Bereichsseniorenbeauftragter BI Manfred Edelsbrunner, bei seinen angereisten Junggebliebenen für ihr Kommen und das sie im Kreise vieler Gleichgesinnter Freunde und Kameraden Gedanken austauschten und einige angenehme Stunden miteinander verbrachten.

Eine besondere Ehre und Auszeichnung wurde Ehrenlöschmeister Konrad Haas von der FF Lang zuteil. Manfred Edelsbrunner überreichte ihm für seine langjährige Arbeit - über elf Jahre - als Ortsseniorenbeauftragter eine Ehrenurkunde.

Dass an so einem ereignisreichen Veranstaltungstag viele Ehrengäste anwesend waren sprach für die Wertschätzung des Gastgebers und des Veranstalters. Gesehen wurden im Laufe des Tages; der Landtagsabgeordnete Peter Tschnerko, MSc, der Leiter der Fachabteilung für Katastrophenschutz und Landesverteidigung Hofrat Mag. Harald Eitner, der Bezirkshauptmann von Leibnitz Hofrat Dr. Manfred Walch, vom Bereichsfeuerwehrkommando Leibnitz OBR Josef Krenn und BR Friedrich Partl, der zuständige Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Gottfried Rosenzopf, vom LFV Steiermark Landessonderbeauftragter für die Feuerwehrsenioren EOBR Walter Perner und von der Marktgemeinde St. Nikolai i. S. Vizebürgermeister Karl Schweinzger.

OBR Josef Krenn sprach im Namen aller seinen Dank an die Feuerwehr St. Nikolai im Sausal aus, die mit ihren Kommando HBI Michael Edelsbrunner und OBI Werner Stiendl  - samt ihren Team die beiden Bereichsveranstaltungen (FLA-Bewerb und Kameradschaftstreffen) zur Zufriedenheit „Aller“ ausgerichtet haben.

 

Bereichsfeuerwehr-Leistungsbewerb - Schlusskundgebung:

Den Höhepunkt dieses Bewerbsnachmittages bildete die Schlusskundgebung am Marktplatz in St. Nikolai im Sausal. 350 Feuerwehrmitglieder und eine große Anzahl an Ehrengästen wohnten der Überreichung der Pokale und der Leistungsabzeichen in Bronze bei. Alle Festredner sprachen unisono von St. Nikolai im Sausal „dem Zentrum des Feuerwehr-Leistungsbewerbes“ mitten im Bezirk Leibnitz.

 

Siegerverkündigung Bronze A – Bezirk Leibnitz:

Rang 1: St. Nikolai im Sausal 1

Rang 2: Großfelgitsch 2

Rang 3: Allerheiligen bei Wildon

 

Siegerverkündigung Bronze B – Bezirk Leibnitz:

Rang 1: St. Nikolai im Sausal 2

Rang 2: Großfelgitsch 1

Rang 3: Fresing-Kitzeck

 

Siegerverkündigung Silber A – Bezirk Leibnitz:

Rang 1: St. Nikolai im Sausal 1

Rang 2: Allerheiligen bei Wildon

Rang 3: Heimschuh 1

 

Siegerverkündigung Silber B – Bezirk Leibnitz:

Rang 1: St. Nikolai im Sausal 2

Rang 2: Großfelgitsch 1

 

Siegerverkündigung Bronze A – Land Steiermark:

Rang 1: Falkenstein

Rang 2: Baumgarten

Rang 3: Schäffern

 

Siegerverkündigung Bronze B – Land Steiermark:

Rang 1: Weitersfeld a. d. M.

Rang 2: Zwaring-Pöls 2

 

Siegerverkündigung Silber A – Land Steiermark:

Rang 1: Falkenstein

Rang 2: Kleinfrannach

Rang 3: St. Stefan ob Stainz 1

 

Ergebnisliste Bereichsfeuerwehr-Leistungsbewerb – BFV Leibnitz

Ergebnisliste Parallelbewerb

 

 

Presseinformation: HBI d.V. Herbert Putz (Pressesprecher und Öffentlichkeitsarbeit - BFV Leibnitz)

Foto: HBI d. V. Herbert Putz , Christian Zöhrer

 

UNWETTERKARTE

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

TERMINE

No events to display

EINSÄTZE